20. Juli mit WolfRope + 24. Aug. mit RopuNawa + 28. Sept. mit Osada Steve

Bondage & Art

Fesseln, Fliegen, Liveperformance, Kunst, Musik, Chillen, Austauschen, Quatschen und mehr…

Mit der Lounge ist ein Ort entstanden an dem viele ihre Leidenschaft zum Seil, zum Bondage, insbesondere Shibari, aktiv und passiv und zuschauend gemeinsam in der wunderschönen Atmosphäre eines Künstlerateliers teilen können.

Die Kunst, die schon immer eine Facette im Bondage war, hat nun zusätzlich Raum bekommen in Form von Bondagekünstlern die uns mit einer kleinen Show schöne Augenblicke inszenieren möchten, malerischen Künstlern die dort live malen und ausstellen dürfen und ab und an auch ganz kleinen themenbezogenen Lesungen im Vorprogramm.

Doch die kleinen Programmpunkte sollten niemanden davon abhalten auch selbst zum Seil zu greifen. Egal ob Fortgeschritten, Anfänger oder einfach nur neugierig, steht das Fesseln, das Lernen, das gegenseitige Inspirieren und das Gespräch darüber was uns berührt, wie aber auch die Lounge-/Partyatmosphäre im Vordergrund.

Die Location ist ein Künstleratelier (im Kölner Süden) mit Hängepunkte bietet (aktuell 4 + 1 Bodenplatz),  die Musik passend zur Seilkunst, ist meist etwas ruhiger aber nicht nur und je nach Rahmenprogramm wird sie auf die Wünsche der Seilkünstler abgestimmt sein.

Auf Wunsch einiger Gäste ist eine kleine Buffetecke entstanden zu der jeder der Zeit dazu findet gerne etwas Fingerfood mitbringen darf wie z.B. Zahnstocherfingerfood Käse mit Weintrauben oder Datteln, Mozarelltomatensticks, Minisalamis, Rohkost mit Dipp oder ähnliches – auch hier schon mal Tausend Dank im Voraus für die, die Zeit und Lust haben, da ein wenig dran mitzuwirken.

Der Dresscode: Kommt genauso, wie ihr euch wohl fühlt!
Alles ist erlaubt: schick, bequem, fetisch, erotisch, individuell und Ropebunnys dürfen sich auch, wenn sie möchten, in Wäsche oder nackt fesseln lassen.

Die Location: ein Künstleratelier im Kölner Süden, Straßenbahnhaltestellen in der Nähe, Parkplätze im Industriegebiet und auf dem Gelände drum herum findbar ohne Parkschein. Die genaue Adresse bekommt ihr einen Tag vor dem Event zugesandt.

Seile, Ringe, Decke & anderes Material, (+ evtl. dicke Socken für die Ropebunnys)
sind vor Ort leider nicht, bitte bringt euer eigenes Material mit, mit dem ihr euch gut auskennt.

Zur Info:
diese Veranstaltung organisiere ich privat aus Leidenschaft zum Seil und den Menschen, die es verbindet. Der Eintrittspreis finanziert nur die Locationsmiete und die nötigen Anschaffungen. Die kleinen Gewinne werden größtenteils in Dinge investiert, die der Lounge zugute kommen.

Da dies eine private Veranstaltung ist und meine Gäste vorrangig gute Freunde und Bekannte sind, möchte ich Erstbesuchern bitten, mich vorab kurz mal persönlich anschreiben und sich kurz vorstellen. Menschen die eine Ambition zu Shibari, Bondage, Kunst, Kultur, Lesungen und schöner Musik mitbringen, und artverwandte Menschen kennen lernen möchten, sind herzlich willkommen in unserem Freundeskreis.

Künstler die sich zukünftig malerisch einbringen möchten dürfen sich auch gerne bei mir melden.

Rauchen
ist nur draußen im Hof erlaubt.

Der Event ist privat! Die Teilnahme geschieht auf eigene Verantwortung und Volljährigkeit wird vorausgesetzt.
Fotografieren ist nicht gestattet.

Wenn jemand allein kommen möchte darf sie/er mich gerne anschreiben und auf der Veranstaltung direkt auf mich zukommen, damit ich euch andere nette Gäste vorstellen darf, denn niemand soll sich allein fühlen an dem Abend!!!

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich, die Anmeldemöglichkeiten laufen über zwei Foren: Joy & SZ (oder per Mail: literaturfee71@gmx.de)

 

(2216)

«

© 2019 Literaturfee. Theme von Anders Norén.